Partner | Deutsches Jugendherbergswerk Landesverband Bayern e.V.

Deutsches Jugendherbergswerk – Landesverband Bayern e.V.

Die aktive Bearbeitung eurer Wettbewerbsbeiträge lässt sich auf ideale Weise im Rahmen eines Aufenthalts in einer bayerischen Jugendherberge umsetzen. Ob auf einer mehrtägigen Schülerfahrt, einem Kurzausflug mit Freunden und Familie oder in Verbindung mit einem der vielen Programmangebote der Jugendherberge: Bayerns Jugendherbergen sind optimale Ausgangspunkte für eure Recherchen und Projekte.

 

Die bayerischen Jugendherbergen des DJH sind einzigartige Lernorte und Erlebnisräume. Neben einer tollen Atmosphäre und spannenden Programmen für Schülerinnen und Schüler aller Jahrgangsstufen und Schularten bieten die Jugendherbergen auch innovative Bildungsprojekte für junge Zielgruppen.

 

Das Projekt „YOUPEDIA – Kultur und Geschichte(n) entdeckt von Jugendlichen für Jugendliche“ ermöglicht Schulklassen ab der 7. Jahrgangsstufe kreative Zugang zu Geschichte und Kultur. In 3­ bis 5­-tägigen Medien-­Workshops können sich die Jugendlichen auf historische Spurensuchen begeben, eigene Storys entwickeln und werden an den Jugendherbergen Regensburg, Passau, Nürnberg und Bayreuth dabei von Kultur­ und Medienpädagogen fachlich unterstützt. YOUPEDIA Programme werden vom Kulturfonds Bayern und der Bayerischen Sparkassenstiftung gefördert.

 

An der Kultur|Jugendherberge Nürnberg läuft seit mehreren Jahren ein exklusives Bildungsprojekt zum Thema „Zeitgeschichte und Menschenrechte“. Mittels kurzer Filmmodule und pädago­gischer Programme zum Nationalsozialismus und den Folgen fin­den die Teilnehmer*innen zielgruppengerechte Zugänge zur Zeit­geschichte. Für das Wettbewerbsthema passen v.a. die Module „Nürnberger Prozesse – Aufarbeitung der Verbrechen“ und „Stadt des Friedens und der Menschenrechte – Lernen aus der Geschichte“ über die Hauptkriegsverbrecherprozesse nach dem 2. Weltkrieg bis hin zu heutigen Fragen der Menschenrechte und Demokratie.

 

Eine intensive Auseinandersetzung mit Zeitgeschichte ist auch in der Jugendherberge Dachau möglich. Das dortige Max-Mannheimer-Studienzentrum wurde nach dem Überlebenden der Shoa benannt. Die Erinnerung an Menschen, die im KZ Dachau inhaftiert waren, ist wesentlicher Bestandteil der pädagogischen Arbeit des Hauses. Individuelle Biografien machen damalige Ausgrenzung und Verfol­gung sichtbar.

 

In allen Regierungsbezirken finden sich Jugendherbergen, die eng mit Museen, Erinnerungsorten und Bildungseinrichtungen zusammen­arbeiten und wertvolle Impulse für die Wettbewerbsbeiträge bieten. Beispielsweise die Kultur|Jugendherberge Passau mit dem benachbarten Oberhausmuseum, die Kultur|Jugendherberge Regensburg mit dem Museum der Bayerischen Geschichte, die Jugendherberge Burghausen mit dem Burgmuseum, die Jugendherberge Wunsiedel mit dem Fichtelgebirgsmuseum oder die Jugendherberge Tannenlohe mit der KZ­Gedenkstätte Flossenbürg.

 

Generell unterstützen alle Jugendherbergen Schulen und Lehrkräfte bei Schülerfahrten und Jugendbegegnungen.

 

Deutsches Jugendherbergswerk – Landesverband Bayern e. V.
Mauerkircherstraße 5, 81679 München
Service & Booking Center
Tel.: 0 89/92 20 98-5 55, Fax: 0 89/92 20 98-40
E-Mail: service-bayern@jugendherberge.de
www.bayern.jugendherberge.de

Bildnachweis: Deutsches Jugendherbergswerk Landesverband Bayern e.V.
Bildnachweis: Deutsches Jugendherbergswerk Landesverband Bayern e.V.

Herzlich willkommen am „Lernort Jugendherberge“ – zum Beispiel in Nürnberg.